Randbemerkung

Lebensberatung und Psychotherapie in Berlin Friedrichshain: Gepäckabgabe jetzt auch samstags

von Karin Wylicil

Das Projekt „Gepäckabgabe“  in Berlin Friedrichshain steht für die Abgabe innerer, seelischer Lasten und Beratung bei einer Tasse Tee.  Seit Februar 2011 können die Klientinnen und Klienten die  Beratungsstelle nun auch samstags in Anspruch nehmen. Berufstätige und Vielbeschäftigte haben so die Möglichkeit, ihre Termine praktischer und stressfreier zu organisieren. Die Gepäckabgabe von Karin Wylicil steht  für Coaching, Lebensberatung und Beratung zu Psychotherapie: In einigen Gesprächssitzungen sprechen „Reisender“ und Beraterin über aktuelle Lebensereignisse und erarbeiten neue Perspektiven und Lösungsansätze.  Bei Bedarf gibt es Vermittlung in Therapieinstitute und zu Psychotherapeuten. Wer möchte, kann die Gepäckabgabe auch etwas länger besuchen und tiefer an seinen persönlichen Themen arbeiten.

Zunächst will der Besucher vielleicht wissen, ob er überhaupt eine Psychotherapie braucht oder in Anspruch nehmen möchte. Dazu gibt es in den Gesprächen Aufklärung zu den verschiedenen von den Krankenkassen zugelassenen Therapieformen wie tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, analytische Psychotherapie, Psychoanalyse, Verhaltenstherapie. Dann vermittelt die Gepäckabgabe die  entsprechenden Anlaufstellen und Institute und bietet vor Ort Gesprächspsychotherapie.

Coaching oder punktuelle Beratung kann bei seelischen Lasten ebenfalls hilfreich sein und reicht manchmal aus. Wie viele Sitzungen der / die Gepäckbeladene in Anspruch nimmt und in welchen Abständen die Sitzungen stattfinden, entscheiden die Klienten selbst -  genauso wie das Stundenhonorar, das sie nach eigenem Ermessen festsetzen. Die Preise pro 60minütige Sitzung liegen im Bereich zwischen 30 und 120 Euro, so dass der Klient/die Klientin nach seinen/ihren finanziellen Möglichkeiten entscheiden  kann.

Gesprächstermine für Coaching, Beratung oder Psychotherapie bzw. Gesprächspsychotherapie gibt es unter 030-39205812 in der Zeit Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr.

E-Mail: kontakt@gepaeckabgabe.de

Website: http://www.gepaeckabgabe.de

Die Gepäckabgabe unterstützt Menschen in schwierigen oder unaushaltbaren Situationen.Sie können sich hier seelische Lasten von der Seele reden und gemeinsam mit Karin Wylicil über Lösungen, eigenverantwortliche Maßnahmen und Therapie laut nachdenken, Rückmeldung bekommen von jemandem außerhalb des Bekanntenkreises. Zu Beginn steht oft die Frage: Brauche ich eine Therapie oder ein Coaching? Dazu gibt es die passenden Anlaufstellen, zu denen vermittelt wird. Es gibt aber auch Situationen, in denen der Besucher einfach für 1-3 Stunden ein offenes Ohr braucht und sich zu einer bestimmten Situation beratschlagen möchte. Was der Klient in der Gepäckabgabe in Anspruch nehmen möchte, wird individuell besprochen.

Bookmark and Share

Online-Chat zu Depressionen

von Karin Wylicil

Heute, am 2. Dezember 2010 startet ein Online-Chat mit zwei Psychiatern und zwei Psychologen zum Thema Depression. Ein Chat in dieser Form mit Fachleuten wird zum ersten Mal angeboten und findet von 18-21 Uhr statt, und zwar auf der Seite Bündnis gegen Depression der

Universität Münster. Sie können Sich jetzt schon registerieren.

Foto: david harding, fotolia.com

Der Vorteil eines Chats besteht z.B. in der Anonymität: hier kann man ganz offen sprechen bzw. schreiben und seine Fragen stellen ohne seinen Namen zu nennen – was die Hemmschwelle, mit Fachleuten in Kontakt zu treten, hoffentlich herabsetzt.

Oftmals schämen sich Menschen, die unter Depressionen leiden, weil sie unter Schuldgefühlen leiden, unter Niedergeschlagenheit, sich antriebslos fühlen und die Lebensfreude verloren haben. Eine Möglichkeit sich besser zu informieren darüber, dass dies eine Krankheit ist, die behandelt werden kann und dass es keineswegs darum geht, sich “zusammenzureißen”, darüber kann in so einem Chat sicher ein wenig Klarheit geschaffen und so den Betroffenen und Angehörigen geholfen werden.

Depressionen sind heute gut therapierbar, sowohl medikamentös als auch mit Psychotherapie kann vielen Menschen geholfen werden, wieder mehr Freude und Energie zu entwickeln und ihr Leben angenehm zu gestalten.

Laut des Artikels der Universitätsklinukums Münster leiden derzeit 4 Millionen Menschen in Deutschland an einer Depression.–>

–> Zum Artikel

Bookmark and Share

Tag der seelischen Gesundheit 2010

von Karin Wylicil

Foto: einer_anders-alle_gleich / Stephanie Hofschläger / pixelio

Wofür gibt es den Tag der seelischen Gesundheit? Um auf ein Thema aufmerksam zu machen, mit dem wir täglich konfrontiert sind: die Integration psychisch Erkrankter und ihrer Angehöriger in unsere Gesellschaft. Schreibt sich leicht, spricht sich leicht, ist aber schwer zu realisieren.

Oft höre ich in Gesprächen, dass es natürlich und richtig ist, Menschen mit psychischen Erkrankungen nicht auszugrenzen, sondern zu integrieren, nicht zu stigmatisieren und sie nicht auf ihre Beschwerden zu reduzieren. Genau das passiert aber immer und überall, denn viele, die gerade solche Sätze sprechen, reagieren dann im Alltag wieder ganz anders, wenn sie mit dem Thema konfrontiert werden.

Probleme habe wir alle, und durch seelsiche Prozesse müssen wir ebenfalls alle hindurch: »» Tag der seelischen Gesundheit 2010

Bookmark and Share

Loveparade 2010: Unterstützung im Trauma – Psychotherapeutische Akutversorgung abrufbar

von Karin Wylicil

Foto: Telefon_mh.grafik_pixelio.de

Düsseldorf, 26. Juli: Eine Feier der Freude wurde zur Katastrophe. Angehörige
trauern, viele Beteiligte haben Schreckliches erlebt, wie Todesangst,
ernsthafte Verletzungen oder miterleben müssen, wie Andere
Leid erfahren oder sterben.
Hilfe kann notwendig sein, um traumatische Erlebnisse zu verarbeiten
und mit belastenden Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen fertig zu
werden. Das Unfassbare muss ausgehalten werden. Erinnerungen und
Gefühle, die damit verbunden sind, können immer wieder in das Bewusstsein
der Betroffenen zurückkehren, häufig so, als ob sie gerade
erst passierten – auch können sich erst mit erheblicher Verzögerung
nach dem traumatischen Erlebnis Belastungen und Symptome entwickeln. »» Loveparade 2010: Unterstützung im Trauma – Psychotherapeutische Akutversorgung abrufbar

Bookmark and Share

Stressabbau: Kuschelhormon durchs Telefon

von Karin Wylicil

Bei Anruf Trost. Foto: Telefon_mh.grafik_pixelio.de

Wie baue ich Stress nach/vor einer Prüfung ab? Indem ich mich in den Arm nehmen lasse, am besten von Mama – bislang schien das Forschern die einzige Möglichkeit, die Ausschüttung des Kuschelhormons Oxytocin zu bewirken, das bindungsstärkend und beruhigend wirkt.

Nun gibt es neue Ergebnisse: bei Mädchen im Alter von 7-12 Jahren, die sich in einer Prüfungssituation befanden, überprüfte man durch Speichel-und Urinproben den Anteil des Kuschelhormons Oxytocin und den des Stresshormons Cortisol und entdeckte, dass allein schon die Stimme der Mutter am Telefon die gleiche beruhigende Wirkung auf die Mädchen hatte wie eine Umarmung. Der erhöhte Oxytocin-Level hielt bis 1 Stunde nach der Prüfung an. Durch die körperliche Umarmung wird der Prozess des “Kuschelhormonaufbaus” allerdings beschleunigt.

Detaillierter nachzulesen hier im –>Artikel dazu in Bild der Wissenschaft:

Ein Anruf bei Mama beruhigt die Nerven
Körperkontakt ist für die Produktion des Kuschelhormons Oxytocin nicht zwingend notwendig

Bookmark and Share

Psychologie des Schlafes: was passiert im Gehirn?

von Karin Wylicil

Wir schlafen, um uns zu erholen und neue Kraft zu tanken – aber nicht nur. Unser Gehirn beschäftigt sich nachts damit, zu selektieren: welche am Tag aufgenommenen Informationen sind wichtig und wandern ins Langzeitgedächtnis? Welche Informationen sind unwichtig und werden “gelöscht”.

Zudem wissen wir, dass Schlaf beim Lernen gut hilft: nach anstrengender Lernphase zu schlafen unterstützt den Merkprozess. Und bei einem Rätsel, einer scheinbar unlösbaren Aufgabe empfiehlt es sich zu schlafen, da unser Gehirn die Informationen in den Langzeitspeicher aufnimmt und da mit vorhandenen Inhalten verknüpft – so ensteht eine andere Repräsentation des Themas im Gehirn. Hierdruch kommt eine neue Perspektive zustande, aus der wir das Problem an nächsten Tag sehen und nun lösen können.

Das interessante Interview mit Psychologe Jan Vorn über –> Schlaf und wie man ihn gezielt einsetzen kann in Spiegel Online.

Bookmark and Share

Psychoanalyse-Quiz: Was wissen Sie über Freud?

von Karin Wylicil

Der Stern hat ein Quiz bereitgestellt, in dem Sie ihre Kenntnisse zur Psychoanalyse testen können.

Wie gut wissen Sie bescheid über das Unbewusste?

Warum liegt der Patient während der Psychoanalyse eigentlich auf der Couch?

Mit welchem Freund überwarf sich Sigmund Freud nach Jahren der Freundschaft? Testen Sie doch einfach Ihr Wissen und lernen Sie ein paar Fakten hinzu.

–> hier geht´s zum Psychoanlyse-Quiz “Verstehen sie Freud?

Bookmark and Share

Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse e. V.

von Karin Wylicil

Das Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse richtet sich mit Vorträgen und Seminaren zu tiefenpsychologischen und insbesondere psychoanalytischen Themen an “ein interessiertes Publikum von Nichtfachleuten”.

Ein Blick in die Listen der Vorträge und Seminare zeigt deutlich, dass hier auf hohem Noveau interessante Inhalte vermittelt, sicher aber doch auch Vorkenntnisse vorausgesetzt werden.

Der für die Termine festgesetzte Mittwochabend soll an Freud und seine Mitwochnachmittag-Versammlungen erinnern, wo bei Kaffe und Rauchwerk entsprechende Themen diskutiert wurden. Wer Sich informieren möchte:

->hier geht´s zur Website des Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse

Bookmark and Share

Bruno Bettelheim

von Holka

Mutter und Kind. Rolf-Handke_pixelio.de

Bruno Bettelheim war bekannter amerikanischer Psychoanalytiker und Kinderpsychologie. Seine Theorien sind teilweise umstritten. Er war 11 Monate im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert, wo er durch intensive Beobachtungen und Gespräche mit den Mithäftlingen Ernst Federn und Otto Brief die Grundlage schaffte für ihre Veröffentlichung mit dem Namen “Individuelles und Massenverhalten in Extremsituationen”, diese Studie erschien 1943 und war die erste psychologische Studie zu deutschen Konzentrationslagern.
Sein Engagement galt auch den Kindern, Schwerpunkt Autismus, und seine Methoden wurden in die Kritik genommen. Wenn Sie sich für Bruno Bettelheim, sein Leben und Werk interessieren, können Sie das sehr viel ausführlicher nachlesen in diesem Artikel:

Bruno Bettelheim: Ein streitbarer Psychoanalytiker und skeptischer Pädagoge
Zum 20. Todestag eines jüdischen intellektuellen Pragmatikers…

Und zum Selbstmord Bruno Bettelheims lesen Sie hier –>

Bookmark and Share

Buch: Marilyn Monroe und die Psychoanalyse

von Holka

In “Marilyns letzte Sitzung” geht es um die letzten 30 Monate in Marilyn Monroes Leben, die sich in dieser Zeit psychoanalytisch behandeln ließ. Da Aufzeichnungen und Tonbandmaterial vorhanden waren, konnte diese letzte Zeit Monroes, in die ja auch die Kennedy-Bekanntschaft fiel, sozusagen zusammengepuzzelt werden. Aber: ich habe es mir noch nicht zu Gemüte geführt.

Jetzt empfehle ich schon Bücher, die ich noch gar nicht gelesen habe. Dieses werde ich mir aber in jedem Fall besorgen, denn ich finde die Rezension auf diesem –> Blog sehr anregend

Dass auch die Bücher von Irvin D. Yalom im Zusammenhang erwähnt werden, ist ein weiterer Pluspunkt, da ich von ihm gerade “Die Schopenhauer-Kur” lese, was ich schon jetzt empfehlen kann, obwohl noch mittendrin.

Bookmark and Share